Doppelkinn

Ein Doppelkinn entsteht durch eine Ablagerung von überschüssigem Fettgewebe unter dem Kinn. Das überschüssige Fettgewebe entsteht häufig durch Übergewicht. Weitere Faktoren, die ein Doppelkinn begünstigen, sind ein fortschreitendes Alter, genetische Veranlagungen oder ein schwaches Hautgewebe.

Ein Doppelkinn kann durch eine Liposuktion, eine Fettabsaugung, behandelt werden. Auch eine Fett-Weg-Spritze (Injektionslipolyse) oder eine Kryolipolyse (Behandlung mit Kälte) kommen in Betracht. Bei erschlaffter Haut kann zusätzlich ein Lifting helfen, die Haut zu straffen.


Kosten

Je nach Behandlung ab 350 Euro

Im Überblick




Behandlungsdauer

Ca. 1 – 2 Stunden



Anästhesie

Örtliche Betäubung
Vollnarkose möglich



Klinikaufenthalt

Nicht notwendig / Ambulant



Nach der OP

Nach Absaugung Kompressionsmaske und 2 – 3 Tage Ruhe | Nach Fett-weg-Spritze direkt arbeitsfähig | Sport nach ca. 24 Stunden


© 2019 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum