Oberlidstraffung in Stuttgart

verjüngtes Aussehen für den „Spiegel der Seele“

Die Augenpartie sendet viele Kommunikationssignale. Mit einem einzigen Blick können wir unserem Gegenüber Interesse, Überraschung, Sympathie, Freude, Trauer und vieles mehr übermitteln, ohne dass zusätzliche Worte notwendig sind. Die Augen werden daher oftmals auch als „Spiegel der Seele“ bezeichnet. Eine offene und frische Augenpartie gilt zudem häufig als attraktiv und nett. Infolge des natürlichen Alterungsprozesses kann die feine Lidhaut an Straffheit verlieren, sodass das Gewebe absinkt und Falten entstehen. Dadurch wirkt meist das gesamte Gesicht müde, abgespannt und älter. Um das innere jugendliche Empfinden wieder nach außen tragen zu können, bietet sich eine Oberlidstraffung an. Der vergleichsweise kleine Eingriff kann eine große Wirkung erzielen und den Augenbereich gezielt verjüngen und erfrischen.

Kurzinfos Oberlidstraffung Stuttgart

Behandlung: Operation, ambulant
Dauer: ca. 1–2 Stunden
Narkose: Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf, Vollnarkose möglich
Ausfallzeit: 1–2 Tage, Schwellungen 1–7 Tage
Wichtig: Kontrolle mit Fadenzug nach 6–7 Tagen, 2 Wochen kein Sport, auf Sonnenschutz achten, Kühlen
Risiken: leichte Schwellungen, Rötungen, Hämatome, vorübergehende Empfindungsstörungen, Infektionen/Entzündungen (selten)

Wann ist eine Oberlidstraffung empfehlenswert?

Dass die Haut ebenmäßig und straff ist, verdankt sie vor allem körpereigenen Bestandteilen wie Hyaluronsäure, Kollagen und Elastin. Diese Stoffe sorgen für die jugendliche Elastizität und Festigkeit. Bereits zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr verringert sich die körpereigene Produktion dieser Bestandteile. Dadurch verlieren Haut und Gewebe unweigerlich an Spannkraft, was wiederum zu Fältchen und Hauterschlaffungen führt. Auch die feine Lidhaut ist von diesen Veränderungen nicht ausgenommen.

Erschlafft das Gewebe am Oberlid, kann es sich über das Auge legen. Dadurch wirkt die Augenpartie abgespannter und müder. Die erschlafften Oberlider werden auch als Schlupflider bezeichnet. Stören sich die Betroffenen an diesem alterungsbedingten Wandel, ist eine Oberlidstraffung empfehlenswert, um dem Augenbereich ein frisches und verjüngtes Aussehen zurückzugeben.

Ästhetik und Funktionalität

In erster Linie wünschen sich Frauen und Männer mit Schlupflidern aus ästhetischen Gründen eine Lidstraffung. Der Augenbereich soll durch die Behandlung wieder ein freundlicheres Äußeres bekommen, das zum inneren Befinden der Patienten passt. Zudem werden bei dem Eingriff häufig kleine Fältchen reduziert.

Seltener liegen medizinische Indikationen vor. Bei einer starken Erschlaffung des Oberlids kann es passieren, dass sich das Gewebe so weit über das Auge legt, dass es zu Sichtfeldeinschränkungen kommt. Des Weiteren kann das Schlupflid das Auge reizen und beispielsweise zu wiederholten (Bindehaut-)Entzündungen führen. In diesen Fällen kann die Oberlidstraffung auch aus gesundheitlichen Gründen ratsam sein.

Bei der Behandlung von Schlupflidern werden stets Ästhetik und Funktionalität betrachtet. Im Ergebnis soll die Augenpartie verjüngt und frisch aussehen. Dennoch achtet der Arzt präzise darauf, dass die Funktionalität erhalten bleibt beziehungsweise wiederhergestellt wird. Bei einer Lidstraffung ist es wichtig, dass nicht zu viel Gewebe entfernt wird, da es sonst zu Einschränkungen beim Lidschluss kommen kann. Die Operation setzt somit viel Erfahrung und chirurgisches Geschick voraus.

Ablauf der Oberlidstraffung im Hautzentrum Innenstadt

Zunächst findet in unserem Hautzentrum Innenstadt in Stuttgart ein ausführliches Gespräch zwischen Ihnen und unseren Experten statt. Bei diesem Termin klären wir Sie umfassend zu den Möglichkeiten und dem Ablauf einer Oberlidkorrektur auf.

Der Eingriff findet unter ambulanten Bedingungen statt. Je nach Befund und Präferenzen ist eine Behandlung in örtlicher Betäubung, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose möglich. Die Schnittführung wird vor der Lidstraffung auf der Haut angezeichnet. Nachdem die Wirkung der Betäubung beziehungsweise der Narkose eingesetzt hat, entfernt der Arzt das überschüssige Gewebe am Lid. Je nach Befund werden bei der Behandlung auch die Muskeln und das Bindegewebe mitbehandelt und ebenfalls gestrafft. Die Schnitte werden mit feinem Nahtmaterial verschlossen und durch Pflasterverbände geschützt.

Die Lid-OP dauert für gewöhnlich zwischen ein und zwei Stunden. Die Behandlungsdauer hängt von dem Ausprägung der Schlupflider ab. Werden bei der Behandlung sowohl die Ober- als auch die Unterlider gestrafft, kann der Eingriff entsprechend mehr Zeit benötigen.

Hier erfahren Sie mehr zur Unterlidstraffung.

Erholung und Nachsorge nach der Oberlidstraffung

Unmittelbar nach der Lidstraffung ruhen sich die Patienten für etwa ein bis zwei Stunden in unserer Praxis aus. Treten keine unerwarteten Nebenwirkungen auf und ist das allgemeine Befinden gut, können sie in Begleitung die Praxis sogleich wieder verlassen.

In den ersten Stunden und Tagen ist es sehr wichtig, die Behandlungsareale regelmäßig zu kühlen. Auf diese Weise können die Patienten Schwellungen und Schmerzen entgegenwirken. Zudem kann der Kopf im Liegen erhöht gelagert werden, um ebenfalls das Risiko für Schwellungen zu reduzieren. Häufig sind die Patienten nach wenigen Tagen wieder arbeitsfähig. Einzelne Rötungen, Schwellungen und Hämatome können noch länger sichtbar bleiben, klingen jedoch innerhalb von circa zwei Wochen wieder ab.

Körperliche Belastungen und Sport sollten für mindestens zwei bis drei Wochen vermieden werden. Bei einer ärztlichen Kontrolle in unserer Praxis schauen wir uns nach sechs bis sieben Tagen den Heilungsverlauf an und geben Ihnen gern weitere Hinweise für die Nachsorge.

Die OP-Wunden sollten zudem für etwa drei Monate vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Bei Aufenthalt in der Sonne ist ein Sunblocker mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 50) aufzutragen.

Welche Risiken birgt eine Oberlidstraffung?

Für erfahrene Chirurgen stellt die Lidstraffung einen risikoarmen Routineeingriff dar. Für gewöhnlich sind die Beschwerden nach der OP überschaubar und begrenzen sich auf leichte Schwellungen, Rötungen und blaue Flecken. Vereinzelt kann die Empfindsamkeit im Behandlungsbereich vorübergehend gestört sein. Selten kommt es zu Nachblutungen, Entzündungen oder Infektionen.

Ihr Beratungstermin zur Oberlidstraffung in Stuttgart

Sie möchten Ihre Schlupflider entfernen lassen? Eine ausführliche Beratung zur Oberlidstraffung findet in unserem Hautzentrum Innenstadt statt. Gern klären wir Sie über die chirurgischen Möglichkeiten und über die Details der Behandlung auf. Einen Termin für ein unverbindliches Gespräch können Sie ganz einfach mit unserem Praxisteam vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen und häufige Fragen zur Oberlidstraffung

Was kostet eine Oberlidkorrektur?

Die Kosten einer Lidstraffung hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Umfang des Eingriffs sowie die verwendeten Materialien. Die Lidstraffung kann sich sowohl auf die Oberlider beschränken als auch in Kombination von Oberlid- und Unterlidstraffung erfolgen. Findet ein Kombinationseingriff statt, fällt der Preis für die Lidkorrektur entsprechend höher aus. Prinzipiell sollte mit Kosten ab 2.000 Euro gerechnet werden. Eine genaue Einschätzung und Auflistung erhalten Sie nach der persönlichen Untersuchung.

Hinterlässt die Oberlidstraffung Narben?

Die Narben fallen bei der Oberlidstraffung erfahrungsgemäß sehr fein und unauffällig aus. Bei der Schnittführung achtet der Chirurg darauf, sie möglichst in die natürlichen Hautfalten zu legen. Dadurch sind sie später nahezu unsichtbar. Zudem werden die OP-Wunden mit dünnen Fäden verschlossen, die ebenfalls eine zarte Narbenbildung begünstigen. Sobald die Wunden abgeheilt sind, kann eine entsprechende Creme zur Narbenpflege aufgetragen werden.

Gibt es nichtoperative Möglichkeiten zur Lidstraffung?

Leichte Fältchen im Augenbereich können mithilfe einer Faltenunterspritzung reduziert werden. Zudem gibt es minimalinvasive Methoden zur Lidstraffung wie etwa die Plasmabehandlung oder die Oberlidkorrektur mit Laser. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass starke Erschlaffungen und Gewebeüberschüsse in der Regel nur mit einem operativen Eingriff effektiv entfernt werden können. Für ein harmonisches und natürliches Ergebnis stellen wir nach ausgiebiger Analyse und Untersuchung den für Sie passenden Behandlungsplan zusammen. Ob sich in Ihrem Fall minimalinvasive Behandlungen oder eine Operation wie die Lidstraffung anbieten, besprechen wir individuell mit Ihnen.

Wann sind die Ergebnisse sichtbar und wie lange halten sie?

Die Ergebnisse der Lidstraffung sind sichtbar, sobald die Schwellungen und Hämatome abgeklungen sind. Meist können sie bereits nach ein bis zwei Wochen betrachtet werden. Die endgültigen Resultate zeigen sich in der Regel nach etwa drei bis sechs Monaten, wenn die Narben nicht mehr gerötet und unauffällig sind. Der verjüngte und frische Gesichtsausdruck hält etwa sieben bis zehn Jahre an.

Gibt es zur Lidstraffung Vorher-nachher-Bilder?

Um einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten einer Lidstraffung zu bekommen, bieten sich Beispielbilder von bereits durchgeführten Operationen sowie von den endgültigen Ergebnissen der OPs an. Solche Vorher-nachher-Bilder können wir Ihnen auf unserer Website leider nicht zur Verfügung stellen. Gern zeigen wir Ihnen aber anonymisierte Fotos im Rahmen des persönlichen Beratungsgespräches in unserer Praxis. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Wann sollte eine Lidstraffung nicht durchgeführt werden?

Zu den Kontraindikationen, die gegen eine chirurgische Oberlidstraffung sprechen, gehören:
• Verletzungen im Bereich der Augen
• Entzündungen oder Hautreizungen im Behandlungsareal
• eine Neigung zu überschießender Narbenbildung
• bestimmte Erkrankungen (z. B. Schilddrüsenüberfunktion, Allergien, Hämophilie/“Bluterkrankheit“, Bluthochdruck, Diabetes)
• eine chronische Augentrockenheit sollte vorab augenärztlich abgeklärt werden

Kosten

Ab 2.000 Euro

Im Überblick




Behandlungsdauer

Ca. 1 – 2 Stunden



Anästhesie

Örtliche Betäubung | Dämmerschlaf | Vollnarkose möglich



Klinikaufenthalt

Nicht notwendig / Ambulant



Nach der OP

Kühlung, Kontrolle nach 1 Woche | Arbeitsunfähigkeit ca. 1 – 2 Tage | Sport nach ca. 2 Wochen

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum