Fillerbehandlungen mit Hyaluronsäure und Co.

für schöne und junge Haut sowie sinnliche Lippen

Bereits im 25. Lebensjahr erreicht die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin ihren Höhepunkt. Danach verringern sich diese Depots, woraufhin auch Straffheit und Festigkeit der Haut nachlassen. Mit der Zeit entstehen dadurch Falten und das Volumen einzelnen Bereiche kann abnehmen. So verlieren beispielsweise die Wangen häufig an Fülle. Sowohl Falten als auch Volumendefizite (u. a. eingefallene Wangen, vertiefte Tränenrinne oder „Merkel-Falte“/“Marionettenfalte“) lassen sich mit Fillerbehandlungen (z. B. Hyaluronsäure) korrigieren. Hierbei handelt es sich um Injektionstherapien, deren Ziel es ist, eingesunkene Hautstellen aufzupolstern und mehr Fülle zu verleihen. Ebenso ist es möglich, einzelne Bereiche mithilfe von Fillern zu konturieren.

Kosten

Ab 350 Euro

Kurzinfos Fillerbehandlung Stuttgart

Behandlung: minimalinvasiv, ambulant
Dauer: etwa 20–40 Minuten
Narkose: nicht notwendig, ggf. Betäubungscreme
Ausfallzeit: keine
Wichtig: resorbierbar (werden vom Körper abgebaut), Auffrischung auf Wunsch möglich (nach etwa 6 bis 10 Monaten), kühlen
Risiken: Rötungen, leichte Schwellungen, Hämatome, Hautirritationen, Entzündungen (selten), Knötchenbildung (sehr selten)

Was sind Filler?

Filler sind Füllmaterialien, die in der ästhetischen Medizin genutzt werden, um Unebenheiten auf der Haut wie beispielsweise Falten von innen heraus auszugleichen. Einer der bekanntesten Filler ist die Hyaluronsäure. Sie kommt natürlicherweise im menschlichen Körper vor. Sie ist zum Beispiel ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes, der Gelenkflüssigkeit und des Glaskörpers des Auges. Die Eigenschaft, die sie für die ästhetische Medizin besonders attraktiv macht, ist, dass sie eine große Menge Flüssigkeit an sich binden kann. Dadurch wirkt sie sich sehr positiv auf die Straffheit und Elastizität der Haut aus. Zudem verbessert sie den Feuchtigkeitsgehalt im Gewebe. Weitere Filler sind unter anderem Kollagen und Calciumhydroxylapatit.

Filler sind üblicherweise resorbierbare Substanzen. Das bedeutet, dass sie vom Körper wieder abgebaut werden können und dadurch keine Risiken für Langzeitfolgen durch dauerhafte Rückstände im Gewebe beinhalten. Sie sind sehr gut verträglich und führen nur in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten.

Vorteile von Hyaluronsäure und Co.

  • Keine OP
  • Keine Narkose
  • Kurze Behandlungszeit
  • Gut verträgliche, biokompatible Substanzen
  • Schnell sichtbare Ergebnisse
  • Keine Ausfallzeit
  • Keine spezielle Nachsorge notwendig
  • Natürlich aussehende Ergebnisse
  • Risiko- und schmerzarme Behandlung

Vorbereitung auf eine Behandlung mit Hyaluronsäure

Vor der Fillerbehandlung finden eine persönliche Analyse und eine Beratung in unserem Hautzentrum statt. Bei diesem Arzt-Patienten-Gespräch schauen sich unsere Experten den aktuellen Zustand Ihrer Haut an. Anhand der Ergebnisse und Ihrer individuellen Wünsche wird daraufhin der Behandlungsplan erstellt. Zudem werden Sie umfassend zum Ablauf und zu den Details der Behandlung informiert.

Etwa eine Woche vor der Behandlung mit Hyaluronsäure sollten keine blutverdünnenden Medikamente oder Mittel eingenommen werden. Diese könnten das Risiko für Nebenwirkungen wie Hämatome verstärken. Auch sollten mindestens zwei Wochen vor dem Treatment keine Infekte, keine Erkältung und keine Entzündungen oder akuten Verletzungen im Behandlungsareal vorliegen.

Welche Behandlungen mit Fillern gibt es?

Ein prominentes Anwendungsgebiet der Fillerbehandlungen mit Hyaluronsäure und anderen Fillersubstanzen ist die Faltenunterspritzung. Insbesondere statische Falten, die unabhängig von der Bewegung sichtbar sind, lassen sich wunderbar mit Fillern aufpolstern und glätten. Zudem können Filler ergänzend zu Botox® eingesetzt werden, um tiefe mimische Falten auszugleichen.

Überdies können die Lippen mit Fillern konturiert und vergrößert werden. Auch die Nase und die Ohrläppchen lassen sich mittels Hyaluronsäure auffüllen beziehungsweise neu modellieren, um ein harmonisches Aussehen zu erzielen.

Ablauf der Faltenunterspritzung

Vor der Unterspritzung werden die Behandlungsareale auf der Haut angezeichnet. Zahlreiche moderne Fillerpräparate enthalten bereits ein Lokalanästhetikum, sodass die Behandlung äußerst schmerzarm erfolgt und meist keine weitere Betäubung notwendig ist. Auf Wunsch kann an sehr sensiblen Stellen zusätzlich eine Anästhesiecreme aufgetragen werden, um das Areal zu betäuben.

Anschließend wird der Wirkstoff mithilfe einer feinen Kanüle unter die Haut gespritzt. Das genaue Vorgehen hängt unter anderem vom Befund, der gewählten Hyaluronsäure und dem gewünschten Ergebnis ab. So eignen sich beispielsweise stark vernetzte Hyaluronsäuren, um tiefe Falten aufzupolstern und zu glätten sowie Formakzente zu setzen. Unvernetzte Hyaluronsäuren werden stattdessen flächig unter die Haut gespritzt und bewirken eine Auffrischung des Teints.

Was passiert bei einer Lippenunterspritzung?

Filler wie Hyaluronsäure können auch dazu genutzt werden, die Lippen harmonisch zu konturieren und schmale Lippen etwas aufzufüllen. Hierfür wird ebenfalls eine dünne Kanüle genutzt, mit der das Füllmaterial unter die Lippenhaut gespritzt wird. Der Arzt setzt mehrere kleine Depots des Wirkstoffs, um die Lippen wie gewünscht zu modellieren und zu konturieren. Da Hyaluronsäure die Eigenschaft besitzt, viel Feuchtigkeit binden zu können, wirkt die Behandlung auch positiv auf trockene und strapazierte Lippen.

Worauf ist nach der Behandlung mit Hyaluronsäure zu achten?

Kurze Zeit nach der Behandlung können die Patienten und Patientinnen unsere Praxis bereits wieder verlassen. Auf den Konsum von Alkohol und Nikotin sollte bestenfalls verzichtet werden, da sich die Substanzen negativ auf den Wirkstoff und die Heilung auswirken können. Zudem sollte am Behandlungstag kein Make-up aufgetragen werden. Der Grund ist, dass kleine Partikel in die Einstichstellen gelangen und zu Reizungen und Entzündungen führen können. Nach etwa 24 Stunden können sich die Patienten und Patientinnen wieder schminken. Mit Ausfallzeiten bezüglich des Berufs oder leichten Sports ist nicht zu rechnen.

Nach einer Lippenunterspritzung sollten die Patienten und Patientinnen für etwa vier Stunden auf heiße Speisen und heiße Getränke verzichten. Zudem sollte zwischen der Lippenbehandlung und aufwendigen Zahnbehandlungen sowie Zahnreinigungen mindestens vier Wochen Abstand liegen. Lippenstift und Lippenpflege können am Folgetag der Fillerbehandlung wieder aufgetragen werden.

Gibt es Risiken bei Fillern wie Hyaluronsäure?

Die Faltenunterspritzung, Formkorrektur und Lippenbehandlung mit Hyaluronsäure oder anderen Fillern gilt gemeinhin als nebenwirkungsarm. Unmittelbar nach der Unterspritzung kann es zu Hautirritationen, leichten Rötungen oder auch Schwellungen kommen. Vereinzelt treten kleine Hämatome an den Behandlungsstellen auf. Das Risiko für Entzündungen an den Einstichstellen wird durch entsprechende Hygienemaßnahmen minimiert, sodass diese nur sehr selten auftreten. Ebenfalls selten sind kleine Knötchen im Gewebe, die sich nach einiger Zeit wieder zurückbilden.

Die leichten Beschwerden nach einer Fillerbehandlung wie Rötungen und Schwellungen klingen erfahrungsgemäß innerhalb weniger Tage selbstständig wieder ab. Durch vorsichtiges Kühlen kann der Prozess unterstützt werden.

Ihr Beratungstermin zum Thema Filler und Hyaluronsäure in Stuttgart

Sie interessieren sich für eine Gesichtsbehandlung mit Hyaluronsäure beziehungsweise Fillern oder möchten mehr über die Lippenkonturierung erfahren? Gern klären unsere Experten des Hautzentrum Innenstadt Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch auf. Für ausführliche und individuelle Informationen ist eine genaue Analyse Ihres Gesichts beziehungsweise Ihrer Lippen notwendig. Anhand der Ergebnisse und Ihrer Vorstellungen stellen wir Ihnen den passenden Behandlungsplan zusammen und besprechen diesen im Detail mit Ihnen. Online können Sie jederzeit einen Beratungstermin vereinbaren. Sie können uns auch anrufen oder eine E-Mail schreiben, um Ihren Termin für ein unverbindliches Gespräch festzulegen. Wie freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen und häufige Fragen zu Fillern und Hyaluronsäure

Was kostet eine Behandlung mit Hyaluronsäure?
Die Kosten für eine Behandlung mit Fillern richten sich nach mehreren Faktoren. Sie sind unter anderem abhängig von den Behandlungsarealen, vom Umfang der Behandlung und vom gewählten Füllmaterial. Ein unverbindliches Beratungsgespräch ist mit einer Gebühr von etwa 50 Euro verbunden, die später mit den Behandlungskosten verrechnet wird. Allgemein ist bei einer Behandlung mit Hyaluronsäure/Fillern mit Preisen ab 350 Euro zu rechnen. Hierfür verwenden wir immer mindestens 1 ml eines hochwertigen Markenpräparats für Sie.

Wann sind die Ergebnisse sichtbar?
Erste Effekte der Hyaluronsäure beziehungsweise des Fillers sind unmittelbar nach der Unterspritzung zu sehen. Die Bereiche sehen bereits ebenmäßiger, fülliger und konturierter aus. In den folgenden Tagen und Wochen bindet die Hyaluronsäure Feuchtigkeit, die Haut wird fester und entwickelt mehr Volumen. Die verbesserte Feuchtigkeitsversorgung verschönert das Hautbild nachhaltig.

Wie lange halten Filler an?
Die Haltbarkeit von Fillerbehandlungen variiert je nach Behandlungsareal und Fillertyp. Auch die individuelle Hautbeschaffenheit nimmt Einfluss auf die Wirkungsdauer der Behandlung, denn jeder Körper reagiert anders. Durchschnittlich hält das Ergebnis zwischen drei und zehn Monaten an. Auf Wunsch kann die Unterspritzung wiederholt werden, sobald die Resultate nachlassen.

Gibt es auch permanente Filler?
Theoretisch können auch nichtresorbierbare Fillerpräparate eingesetzt werden. Sie beinhalten beispielsweise Silikone, die der Körper nicht abbauen kann. In der modernen ästhetischen Medizin werden solche permanenten Filler jedoch in der Regel nicht eingesetzt, da die eventuellen Risiken und Langzeitschäden nur schwer bis gar nicht abgeschätzt werden können. Zur besseren Verträglichkeit und Patientensicherheit werden in unserem Hautzentrum daher nur Filler verwendet, die biokompatibel sind und vom Körper abgebaut werden können.

Wie ist die Erfahrung mit Hyaluronsäure?
Hyaluronsäure-Filler erzielen für gewöhnlich natürlich aussehende und harmonische Ergebnisse. Daher ist die sanfte Methode der Faltenbehandlung, Volumenkorrektur und Lippenkonturierung sowohl bei Frauen als auch Männern sehr beliebt. Die Voraussetzungen für schöne und gesunde Resultate sind insbesondere die Qualifikation und die Erfahrung des Behandlers sowie die Qualität der verwendeten Präparate. Daher wird die Behandlung in unserem Hautzentrum ausschließlich von erfahrenen und speziell ausgebildeten Experten vorgenommen. Zudem verwenden wir nur nachgewiesen sichere medizinische Filler, um Risiken und Komplikationen so gering wie möglich zu halten.

Wo finde ich Vorher-nachher-Bilder zur Fillerbehandlung?
Auf unserer Website können wir Ihnen aus rechtlichen Gründen leider kein Bildmaterial zu den Behandlungsabläufen zur Verfügung stellen. Sprechen Sie uns daher gern im persönlichen Beratungsgespräch in der Praxis an, wenn Sie an Vorher-nachher-Bildern zur Behandlung mit Hyaluronsäure interessiert sind. Wir zeigen Ihnen dann anonymisierte Aufnahmen von Behandlungen, die wir durchgeführt haben.

Im Überblick




Behandlungsdauer

20 – 40 Minuten



Anästhesie

Nicht notwendig



Klinikaufenthalt

Nicht notwendig / Ambulant



Nach der OP

Auffrischung nach ca. 3 – 10 Monaten | Keine Arbeitsunfähigkeit | Sport sofort möglich

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum