Hautkrebs

In unserer Praxis führen wir sowohl die Hautkrebsvorsorge, die Nachsorge wie auch die Behandlung von allen Hautkrebsarten durch. Die meisten Krankenkassen unterstützen ein Screening ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre, manche Krankenkassen auch früher. Dabei wird die Hautoberfläche untersucht, ein Auflichtmikroskop eingesetzt und gegebenenfalls eine Gewebeprobe von auffälligen Hautstellen entnommen. Als dermatologisches und operatives Zentrum bieten wir darüber hinaus die genaue digitale Videoauflichtmikroskopie mit exakter Dokumentation für das jährliche Screening an. Hier können zusätzlich einzelne Muttermale per Computer untersucht und standardisiert nachbeobachtet werden. Damit ist die Entwicklung eines Pigmentmals in Richtung Hautkrebs sehr früh erkennbar und damit behandelbar. Generell gilt, dass die Heilungschancen bei früh erkanntem Hautkrebs sehr gut sind.
Als Dermatologen empfehlen wir ein Hautkrebsscreening abhängig vom individuellen Risiko einmal alle ein bis zwei Jahre. Besonders gefährdet sind Personen, die sich bereits als Kind viel in der Sonne aufgehalten haben und öfter einen Sonnenbrand hatten, sowie Menschen mit besonders vielen und großen Leberflecken.

Man kann Hautkrebs in zwei Formen unterscheiden

Der schwarze Hautkrebs, das sogenannte maligne Melanom, ist sehr gefährlich. Diese Form des Hautkrebses kann Metastasen bilden und auch als Hautkrankheit tödlich enden. Es gibt verschiedene Erscheinungsformen, häufig bildet sich ein dunkler bis schwarzer Fleck auf der Haut, der auch gewölbt sein kann. Es können sich wachsende Melanome bilden, die so schnell wie möglich operativ entfernt werden müssen.

Weiter verbreitet ist der weiße Hautkrebs, unter anderem als Spinaliom oder Basaliom bekannt. Diese Formen bilden nur selten Ableger, können unerkannt allerdings auch ohne Rücksicht auf Organgrenzen weiterwachsen.

Wird der Hautkrebs jedoch früh erkannt, lässt er sich gut behandeln.
Als dermatologisches und operatives Zentrum haben wir uns hier spezialisiert und können das gesamte Spektrum aller Verfahren, von der einfachen Gewebe-Entfernung bis zur plastisch-chirurgischen Rekonstruktion, in unseren 3 OP-Sälen gewährleisten. Zusätzlich arbeiten wir bei Bedarf mit der dreidimensionalen Schnellhistologie bei ausgedehnten Befunden, um innerhalb von 24 Stunden eine exakte Tumorabgrenzung zu gewährleisten.

© 2019 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum