Duplex-gesteuerte Schaumsklerosierung (DGS)


mit Seitenastexhairese nach Prof. Varady

Um die „Quelle“ der Druckbelastung in einer geschlängelten Krampfader, der sogenannten „Seitenastvarize“ zu eliminieren, wird unter Ultraschallkontrolle („duplex-gesteuert“) ein Zugang in die Perforansvene oder akzessorische Vene gelegt, und danach – wiederum unter Ultraschallkontrolle – aufgeschäumtes Sklerosierungsmittel in das Gefäß injiziert. Dies führt zu einem zielgerichteten Verschluss des druckgebenden Gefäßes. Anschließend werden mit dem Mikrochirurgischen Verfahren nach Prof. Varady die Seitenastvarizen äußerst schonend entfernt.


Kosten

1.000 Euro – 1.500 Euro
Die Kosten werden von privaten Krankenkassen übernommen.
Kostenübernahme von gesetzlichen Krankenkassen mit einer notwendigen Zuzahlung von 380 Euro.

Im Überblick




Behandlungsdauer

45 – 60 Minuten



Anästhesie

Lokalanästhesie am Gefäßeingang und im Gefäßverlauf | angenehmes Entspannungsmittel bis Dämmerschlaf möglich



Klinikaufenthalt

Nicht notwendig / Ambulant



Nach der OP

Kontrollbesuch nach einem Tag in der Praxis | Tragen von Kompressionsstrümpfen für 7 Tage | Arbeitsunfähigkeit 2 Tage | Sport nach einer Woche möglich

© 2019 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum