Behandlung von Pigmentflecken und Altersflecken in Stuttgart

störende Flecken auf der Haut schonend entfernen

Mit der Zeit bilden sich auf unserer Haut verschiedene Spuren. Neben Fältchen und Narben können auch Pigmentveränderungen das Hautbild beeinflussen. Während sich einige Pigmentierungen erst später bilden, bestehen andere bereits seit der Geburt. Für gewöhnlich stellen Pigmentflecken auf der Haut kein Grund zur Sorge dar und müssen aus medizinischer Sicht meist nicht behandelt werden. Jedoch empfinden die Betroffenen sie manchmal als störend. Um Pigmentflecken zu entfernen, stehen verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung. In unserem Hautzentrum Innenstadt arbeiten wir vor allem mit der modernen Laserbehandlung, die Pigmentflecken und Altersflecken schonend reduziert. Als weitere Verfahren kommen das chemische Peeling und die Behandlung mit HydraFacial™ infrage.

Kurzinfos Behandlung von Pigmentflecken Stuttgart

Behandlung: nichtoperativ, ambulant
Dauer: etwa 20–60 Minuten (je nach Behandlungsmethode)
Narkose: nicht notwendig, ggf. lokale Betäubung
Ausfallzeit: keine
Wichtig: durchschnittlich sind 2 bis 3 Behandlungen notwendig, auf Sonnenschutz achten
Risiken: leichte Schwellungen, Brennen, Rötungen, kleine Blutergüsse, Krustenbildung

Was sind Pigmentflecken?

Bei Pigmentflecken handelt es sich um Verfärbungen auf der Haut. Meist weisen sie eine bräunliche Farbe auf, sie können aber auch rötlich oder ins Dunkle gehen. In der Regel sind Pigmentflecken harmlos und stellen allenfalls ein kosmetisches Problem dar. In einigen Fällen können die Hautveränderungen jedoch auch auf Erkrankungen wie Hautkrebs hinweisen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Hautveränderungen, darunter Altersflecken, Leberflecke, Muttermale und Sommersprossen.

Wie entstehen Pigmentflecken und Altersflecken?

In der Haut befinden sich spezielle Zellen, die den Hautfarbstoff Melanin produzieren. Vor allem bei Kontakt mit UV-Strahlung wird die Melaninproduktion der Zellen angeregt. Es handelt sich um eine Schutzfunktion der Haut, die zur typischen Bräunung führt. Setzen einige Zellen sehr viel Melanin frei, kann es zu Pigmentflecken kommen. Der Hauptgrund ist in der Regel auch hier eine intensive und regelmäßige Sonnenstrahlung auf die Haut. Weitere Ursachen können aber auch hormonelle Störungen/Einflüsse oder spezielle Medikamente sein. So entdecken Frauen beispielsweise während der Schwangerschaft oder in Folge der Verhütung mit der Pille Pigmentveränderungen auf der Haut. Zudem können Pigmentflecken Veranlagung sein und bereits seit der Geburt bestehen, während sich andere Pigmentflecken erst im Laufe der Zeit bilden.

Altersflecken sind eine Form der Pigmentflecken. Sie treten meist mit dem Alter auf und zeigen sich an Hautstellen, die viel der Sonne ausgesetzt werden. Dazu zählen vor allem das Gesicht, das Dekolleté, der Hals, der Nacken, die Schultern und die Handrücken. Auslöser ist auch hier wieder die UV-Strahlung, die über die Jahre hinweg auf die Hautstellen eingewirkt hat.

Vorbereitung auf eine Pigmentfleckenentfernung

Im Vorfeld einer Pigmentflecken-Behandlung findet ein persönliches Beratungsgespräch in unserem Hautzentrum statt. Im Fokus steht vor allem die Untersuchung der als störend empfundenen Pigmentflecken. Dr. Wilder und Dr. Tesmann schauen sich die Hautveränderungen bei dem Termin in der Praxis genau an, um eventuelle Erkrankungen oder bösartige Hautveränderungen auszuschließen.

Pigmentflecken mit der Laserbehandlung entfernen

Eine effektive und schonende Behandlungsoption, um Pigmentflecken und Altersflecken zu entfernen, ist die moderne Lasertherapie. Der Rubin-Laser gibt lichtbasierte Energie an das Gewebe ab. Diese Energie wird vom Melanin aufgenommen. Die intensive Einwirkung führt dazu, dass die Pigmentierungen beschädigt werden und „aufsprengen“. Anschließend baut der Körper die Reste der Pigmentierungen ab. Bei einigen Hautveränderungen wie Blutschwämmchen oder Couperose und Rosazea bietet sich auch eine Behandlung mit dem KPT-Laser an.

Stören sich die Patient:innen an erhabenen Hautveränderungen wie abstehenden Muttermalen, ist die Behandlung mit dem Erbium-YAG-Laser empfehlenswert. Die fokussierte Energie bewirkt ein kontrolliertes Verdampfen der oberen Hautschicht. Auf diese Weise lassen sich die Hautveränderungen schonend abtragen.

Gemeinhin sind mehrere Behandlungssitzungen nötig, um die Pigmentflecken verschwinden zu lassen. Mit jeder Behandlung verblassen sie mehr, bis sie kaum bis gar nicht mehr zu sehen sind. Durchschnittlich sind zwei bis vier Behandlungen angebracht.

Peeling gegen Pigmentflecken

Mit einem chemischen Peeling können ebenfalls Hautveränderungen wie Pigmentflecken reduziert werden. Bei der Behandlung wird eine chemische Substanz auf die Hautstellen aufgetragen. Das Peeling sorgt dafür, dass die Haut sich abschält und frische Hautzellen gebildet werden. Je nach Befund kann die Tiefe des Peelings angepasst werden: Oberflächliche Peelings wirken nur auf die äußere Hautschicht ein, während tiefe Peelings in tiefere Gewebeschichten eindringen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema: chemisches Peeling.

Pigmentflecken und Altersflecken mit HydraFacial™ reduzieren

HydraFacial™ ist ein innovatives und sanftes Treatment, das der Hautverjüngung, Tiefenreinigung und Tiefenhydration dient. Bei dem Verfahren werden abgestorbene Hautzellen der oberen Hautschicht schonend abgetragen. Anschließend werden mithilfe eines sanften Peelings die Hautkanäle gründlich gereinigt und befreit. Die geöffneten Hautkanäle werden dann mit kostbaren Wirkstoffen (u. a. Hyaluron, Antioxidantien, Vitamine) versorgt. Da die obere Hautschicht durch das Treatment erneuert wird, kann es bei leichten Pigmentflecken helfen.

Hier erfahren Sie mehr über das Verfahren: HydraFacial™.

Was ist nach der Behandlung von Pigmentflecken zu beachten?

Nach der Laserbehandlung, dem sanften chemischen Peeling und dem HydraFacial™ ist kaum mit Einschränkungen oder Ausfallzeiten zu rechnen. Lediglich bei einem tiefen chemischen Peeling sollte eine Erholzeit von fünf bis sieben Tagen berücksichtigt werden.

Besonders wichtig nach der Entfernung von Pigmentflecken ist der Sonnenschutz. Die behandelten Areale sollten vorerst keiner direkten Sonne ausgesetzt werden. Tragen Sie zudem einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 50+) auf. Die frischen Hautzellen sind besonders empfindlich. Durch UV-Strahlung kann es leicht zu Hyperpigmentierungen und Hautverletzungen kommen. Achten Sie für mindestens vier Wochen darauf, die Areale gut zu schützen. Auch unabhängig von der Behandlung ist jederzeit an den Sonnenschutz der Haut zu denken.

Nach der Laserbehandlung und nach einem Peeling kann sich eine Kruste auf der Haut bilden. Diese ist nicht bedenklich, sondern zeigt den Heilungsprozess der Haut an. Sie sollte keinesfalls abgekratzt werden. Nach kurzer Zeit löst sie sich selbstständig und fällt ab.

Gibt es Risiken bei der Entfernung von Pigmentflecken?

Die minimalinvasiven Behandlungen zur Entfernung von Pigmentflecken gelten als risikoarm. Mit der Laserbehandlung werden lediglich die Pigmentierungen angesprochen, das restliche Gewebe bleibt weitestgehend unversehrt. Das Risiko für Verbrennungen und Narben ist bei fachmännischer Anwendung daher sehr gering. Nach der Laserbehandlung können die Areale gerötet sein und leicht anschwellen. Zudem kann sich eine leichte Kruste auf der Haut bilden. Für gewöhnlich bilden sich die leichten Beschwerden nach der Behandlung innerhalb kurzer Zeit selbstständig wieder zurück.

Ihr Beratungstermin zum Thema Pigmentflecken und Altersflecken in Stuttgart

Sie stören sich an Pigmentflecken auf Ihrer Haut und suchen nach einer sanften Behandlungsmöglichkeit? Gern klären Dr. Wilder und Dr. Tesmann Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserem Hautzentrum Innenstadt darüber auf, welche Verfahren sich in Ihrem individuellen Fall eignen. Einen Termin können Sie per Telefon unter 0711 30 582 310 oder mit einer Mail an mit unserem Praxisteam vereinbaren. Zudem können Sie unsere Onlineterminvereinbarung nutzen.

Weitere Informationen und häufige Fragen zur Behandlung von Pigmentflecken

Was kostet die Pigmentflecken-Behandlung?
Die Kosten für die Behandlung von Pigmentflecken richten sich danach, wie viele Pigmentflecken entfernt werden sollen, wie groß die Pigmentflecken sind, wie viele Behandlungen benötigt werden und welche Behandlungsmethode angewandt wird. Eine Einschätzung zu den Kosten gibt der Facharzt im persönlichen Beratungsgespräch. Prinzipiell ist mit einem Preis ab 80 Euro zu rechnen.

Sind Pigmentflecken gefährlich?
Nein, die meisten Pigmentflecken sind harmlos. In Einzelfällen können Pigmentflecken sich mit der Zeit verändern und zu bösartigen Hautveränderungen werden. Daher ist es sehr wichtig, Hautveränderungen wie Leberflecke regelmäßig vom Dermatologen untersuchen zu lassen – auch wenn Sie sich nicht am Aussehen der Flecken stören. Gesetzlich ist eine regelmäßige Krebsvorsorge (alle zwei Jahre) ab dem 35. Lebensjahr vorgesehen. Dermatologen empfehlen jedoch eine jährliche Kontrolle, die auch vor dem 35. Lebensjahr sinnvoll ist.

Hier finden Sie mehr zur Hautkrebsvorsorge in Stuttgart.

Können Pigmentflecken von allein verschwinden?
Einige Pigmentflecken bilden sich mit der Zeit wieder zurück. So können beispielsweise Pigmentflecken, die im Zuge der Schwangerschaft auftreten, nach der Geburt des Kindes wieder verblassen. Eine Regelmäßigkeit oder Zuverlässigkeit gibt es hierbei jedoch nicht.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?
Ohne eine persönliche Untersuchung lässt sich nicht pauschal sagen, wie viele Behandlungen zum Entfernen der Pigmentflecken benötigt werden. In unserer Praxis haben wir die Erfahrung gemacht, dass es durchschnittlich zwei bis vier Behandlungen für ein optimales Ergebnis braucht.

Ist die Entfernung von Pigmentflecken schmerzhaft?
Für die Laserbehandlung, das sanfte chemische Peeling und HyrdaFacial™ ist keine Narkose oder Betäubung notwendig, da die Verfahren sehr schmerzarm verlaufen. Auf Wunsch können die Areale lokal betäubt werden, um die Behandlung für Sie noch angenehmer zu machen. Nach der Entfernung der Pigmentflecken ist ebenfalls nicht mit Schmerzen zu rechnen. Lediglich ein leichtes Spannen oder Jucken durch die Krustenbildung sind möglich.

Können sich Pigmentflecken erneut bilden?
Ja, Pigmentflecken können sich erneut bilden. Sowohl durch den Einfluss von UV-Strahlung als auch durch andere Einflüsse wie Hormone können die farblichen Flecken auf der Haut wieder entstehen.

Kann ich Pigmentflecken vorbeugen?
Ganz ausschließen lässt sich die Bildung von Pigmentflecken nicht. Das Risiko verringert sich, wenn Sie sich weniger in der Sonne (oder im Solarium) aufhalten. Meiden Sie vor allem die pralle Mittagssonne und denken Sie an den Sonnenschutz! Bei hormonell bedingten Pigmentflecken kann es zudem helfen, das auslösende Präparat zu wechseln beziehungsweise Alternativen zu suchen.

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum