Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Lidstraffung?

Der Körper verändert sich mit der Zeit. Während der natürliche Alterungsprozess dem Gesicht durch einige Fältchen oder andere Veränderungen mehr Reife, Erfahrung und Charakter verleihen kann, führt er manchmal auch zu Unwohlsein. Um diesem Prozess entgegenzuwirken und die Zeichen der Zeit etwas zurückzudrehen, stehen unterschiedliche Anti-Aging-Verfahren zur Auswahl. Neben der individuellen Hautpflege und minimalinvasiven Therapien (beispielsweise mit Hyaluronsäure) erzielen auch operative Eingriffe wie die Lidstraffung einen harmonischen Verjüngungseffekt. Insbesondere in der Augenpartie können sich Alterungserscheinungen wie Falten und erschlaffte Lider frühzeitig bemerkbar machen. Wann eignet sich eine Lidstraffung? Gibt es eine bestimmte Jahreszeit, in der dieser chirurgische Eingriff empfehlenswert ist?

Schlupflider und Tränensäcke erkennen

Ob sich eine Lidstraffung anbietet, ist stets eine individuelle Fragestellung. Schlupflider und Tränensäcke sind in erster Linie ein ästhetischer Störfaktor. Aus medizinischer Sicht müssen sie für gewöhnlich nicht behandelt werden. Stellen Betroffene beim Blick in den Spiegel jedoch fest, dass ihr Gesicht müde und abgespannt wirkt, obwohl sie sich in Wirklichkeit ausgeruht und aktiv fühlen, kann dies im Zusammenhang mit dem natürlichen Alterungsprozess der Haut stehen. Die feine Lidhaut verliert mit der Zeit an Spannkraft und Elastizität. Die Folge: Die Augenlider erschlaffen, beginnen zu hängen, zeigen kleine Fältchen oder auch dunkle Schatten unterhalb der Augen.

Im Gegensatz zu akuten müden Augen, die beispielsweise bei Stress und Schlafmangel vorübergehend vorherrschen können, sind „echte“ Tränensäcke und Schlupflider nicht mit Hausmitteln, Cremes oder ausreichend Erholung zu reduzieren. Sie entstehen durch einen Hautüberschuss in der Augenpartie, der sich nur mit ästhetischen Eingriffen korrigieren lässt.

Ob und wann die betroffenen Männer und Frauen die Veränderungen in der Augenpartie als störend wahrnehmen und ein Behandlungswunsch aufkommt, ist somit sehr individuell geprägt und lässt sich nur von der Person selbst entscheiden. Die Lidkorrektur bietet sich für Patienten und Patientinnen an, die einen sichtbar jüngeren und frischeren Ausdruck in der Augenpartie wünschen. Der Eingriff kann unabhängig vom Alter vorgenommen werden, wobei die Hauterschlaffungen sowie starke Schlupflider und Tränensäcke meist später (40 Jahre und älter) auftreten.

Sommer oder Winter – wann sollte man eine Lidstraffung planen?

Die Jahreszeit spielt für die Durchführung einer Lid-OP keine tragende Rolle. Sie kann zu jedem Zeitpunkt vorgenommen werden. Jedoch können persönliche Präferenzen berücksichtigt werden und beispielsweise für eine Lidstraffung im Winter sprechen. Einer der möglichen Gründe ist die Nachsorge, denn für etwa zwei bis drei Monate sollten die Behandlungsareale, also die Augenpartie, nach Möglichkeit vor direkter Sonneneinstrahlung und mit einem hohen Lichtschutzfaktor geschützt werden. Da die Sonnenstunden im Herbst und Winter deutlich geringer ausfallen als im Sommer, lässt sich diese Nachsorgemaßnahme in der kühleren Jahreszeit einfacher umsetzen. Auch empfinden einige Patienten die milden Temperaturen nach der OP angenehmer als warme Sommertage. Der Körper schwitzt weniger, sodass auch die Behandlungsstellen nicht so schnell gereizt werden.

Andererseits ist zu bedenken, dass Herbst und Winter häufig als Erkältungszeit gelten. Eine akute Infektion kann der OP entgegenstehen oder die anschließende Heilung verzögern. Haben Patienten also des Öfteren mit saisonalen Erkältungen zu kämpfen, kann es sich anbieten, die Lidstraffung eher auf das Frühjahr oder die Sommerzeit zu legen.

In jedem Fall wird die Lidkorrektur persönlich und individuell mit dem Patienten beziehungsweise mit der Patientin geplant und besprochen.

Was ist bei der Planung der Lidstraffung wichtig?

Vor der Lidstraffung findet ein ausführliches Beratungsgespräch in unserer Praxis statt. Bei Ihrer Erstberatung geht es vor allem darum, Ihre Wünsche und Erwartungen kennenzulernen und diese mit den medizinischen Möglichkeiten abzugleichen. Daher untersucht der Arzt die Augenpartie und klärt Sie dann im Detail darüber auf, ob eine Lidstraffung die geeignete Methode darstellt und wie sie im Einzelnen abläuft. Auch eventuelle Risiken und die Kosten der Behandlung werden in diesem Zusammenhang thematisiert.

Das Ziel der Behandlungsplanung ist es, Sie genauestens aufzuklären und eine realistische Erwartungshaltung an den Eingriff zu wecken. Zudem ist es uns sehr wichtig, dass die erzielten Ergebnisse sehr natürlich aussehen und zu Ihnen passen. In unserem Hautzentrum Innenstadt nehmen unsere Experten sich deshalb sehr viel Zeit für die Planung und Beratung zu Ihrer Behandlung.

Sind Schlupflider vererbbar?

Liegen bei einem oder beiden Eltern Schlupflider vor, stellen sich unsere Patienten und Patientinnen des Öfteren die Frage, ob sie auch zu diesen Liderschlaffungen neigen werden und ob man Schlupflidern vorbeugen kann. Wie andere Areale des Körpers ist auch das Aussehen der Augenpartie von verschiedenen Faktoren abhängig. Neben dem individuellen Lebensstil spielen hierbei auch die Gene eine Rolle.

Vorrangig sind Schlupflider und Tränensäcke Folgen des natürlichen Alterungsprozesses – sie können aber auch genetisch bedingt vorliegen und somit schon in jüngeren Jahren sichtbar sein. Inwiefern die Veranlagung für Schlupflider im Alter vererbbar ist, ist noch nicht abschließend erforscht. Die Neigung zu einem schwachen Bindegewebe kann jedoch vererbt werden und das Auftreten von Schlupflidern begünstigen.

Schlupflider und Tränensäcke lassen sich in der Regel nicht vollständig vermeiden. Es gibt jedoch einige Tipps, die dabei helfen können, die Gesundheit und Schönheit der Haut lange Zeit zu unterstützen und Alterungserscheinungen damit entgegenzuwirken:

  • Verzicht auf Nikotin
  • Verzicht auf Alkohol
  • Kein übermäßiges Sonnenbaden/Solarium
  • Anhaltenden Stress vermeiden/Ruhephasen berücksichtigen, ausreichend Schlaf
  • An den Hauttyp angepasste Hautpflege
  • Sanfte Hautreinigung
  • Wasserhaushalt aufrechterhalten/ausreichend Flüssigkeitszufuhr
  • Umwelttoxine möglichst vermeiden

Mehr zur Lidstraffung und ästhetischen Gesichtsverjüngung

Sie möchten gern mehr zur ästhetischen Lidkorrektur erfahren oder sich persönlich in unserer Praxis beraten lassen? Dann kontaktieren Sie uns für Ihren individuellen Termin mit unseren Experten! Sie erreichen uns telefonisch unter 0711-30 582 310 oder ganz einfach über unsere Onlineterminvergabe. Wir freuen uns auf Sie!

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum