Tränensäcke – wie sie entstehen und wie sie sich entfernen lassen

Sicherlich hat jeder schon einmal die Erfahrung gemacht: Nach einer kurzen Nacht mit wenig Schlaf oder während einer anhaltend stressigen Phase spiegelt sich die Müdigkeit allein im Gesicht wider. Unter den Augen bilden sich leichte Schwellungen, die dunkler sein können als die umliegende Haut. Im allgemeinen Sprachgebrauch sind sie auch als Augenringe bekannt.

Müde aussehende Augen können auch eine Folge des natürlichen Alterungsprozesses sein. Hierbei verliert das feine Unterlid an Straffheit und Festigkeit. Durch den natürlichen Elastizitätsverlust entstehen hängende Unterlider (sogenannte Tränensäcke), die dem Gesicht einen älteren und abgespannten Ausdruck verleihen. Während akute Schwellungen und Augenringe mit Ruhe, Entspannung, Cremes oder Massagen reduziert werden können, lässt sich der erschlaffte Gewebeüberschuss gemeinhin nur mithilfe eines chirurgischen Eingriffs (einer Unterlidstraffung ) effektiv und dauerhaft entfernen.

Ist es möglich, Tränensäcken vorzubeugen?

Durch einen gesunden Lebensstil lässt sich das frische und jugendliche Aussehen der Haut unterstützen. Bereits durch eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung und viel Bewegung bleiben Körper und Geist fit. Insbesondere Antioxidantien, die sich in Lebensmitteln wie u. a. Äpfeln, Beeren und Nüssen befinden, schützen die Zellen vor freien Radikalen und somit vor einer frühzeitigen Hautalterung. Ebenso trägt der Verzicht von Nikotin, Alkohol und weiteren Risikofaktoren dazu bei, die Hautgesundheit zu bewahren. Hinzu kommt die richtige Hautpflege: Sie sollte auf den individuellen Hauttyp und die Bedürfnisse der eigenen Haut abgestimmt sein. Mithilfe einer professionellen Hautanalyse kann der Experte genau feststellen, was der Haut fehlt.

Eine wichtige Rolle beim Schutz der Haut und der Vorbeugung von frühzeitiger Hautalterung spielt der Sonnenschutz. UV-Strahlung wirkt täglich auf die Haut ein. Insbesondere eine regelmäßige und intensive Sonnenexposition kann zu Schäden führen und die Haut vorzeitig altern lassen.

Zu berücksichtigen gilt jedoch, dass die Hautalterung und somit auch Tränensäcke nicht vollständig verhindert werden können. Der Alterungsprozess ist ein natürlicher Vorgang, der trotz optimaler Pflege und ästhetisch-plastischer Behandlungen nicht komplett unterbunden, sondern lediglich verlangsamt werden kann. Auch genetisch bedingte Tränensäcke lassen sich nicht vermeiden.

Was kann ich gegen störende Tränensäcke tun?

Bei chronischen oder alterungsbedingten Tränensäcken reichen in der Regel keine konservativen Maßnahmen mehr aus, um diese effektiv zu reduzieren. Das Gewebe am Unterlid ist erschlafft und zeigt einen hängenden Überschuss. Um diesen Gewebeüberschuss zu entfernen und den Augen ein frisches und junges Aussehen zurückzugeben, hat sich die Unterlidstraffung als Standard etabliert.

Bei diesem etwa ein- bis zweistündigen Eingriff entfernt der Operateur das erschlaffte Gewebe am Unterlid. Dadurch wird der Bereich gestrafft und wirkt sogleich harmonischer. Zusätzlich kann störendes Fettgewebe in dem Bereich reduziert oder umpositioniert werden. Die Augen wirken im Ergebnis wacher und freundlicher. Die Schnittführung wird bei der Unterlidkorrektur so gesetzt, dass spätere Narben möglichst unsichtbar sind. Mit modernen Techniken ist es sogar möglich, narbenfrei zu operieren.

Übrigens ist auch eine Straffung der Oberlider möglich. Lesen Sie hier mehr zur Oberlidstraffung.

Weitere Informationen zur Unterlidstraffung

Nähere Informationen zur Behandlung von Tränensäcken finden Sie hier auf unserer Website . Natürlich können keine Behandlungstexte und keine Flyer – so ausführlich sie auch sein mögen – die persönliche Beratung durch einen Experten für ästhetische Behandlungen ersetzen. Wenn Sie sich für die Unterlidstraffung interessieren, melden Sie sich gern bei uns für ein unverbindliches Gespräch in unserer Praxis.

Nach einer sorgsamen Untersuchung und Analyse teilen wir ihnen mit, ob sich eine Straffung der Unterlider in Ihrem Fall anbietet. Zudem erhalten Sie alle Details zur Behandlung und zu den Kosten. Rufen Sie uns unter 0711 30582310 an, schreiben Sie uns eine oder nutzen Sie unsere Onlineterminvergabe.

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum