Microneedling – Was sind die Vorteile?

Im Bereich der medizinischen Kosmetik gibt es eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten, die ohne Operation und ohne Narkose vorgenommen werden. Eines dieser Verfahren ist das sogenannte Microneedling. Hierbei wird ein handliches Gerät, das mit zahlreichen kleinen Nadeln besetzt ist, über die zu behandelnden Hautareale geführt. Auf diese Weise entstehen winzige Hautverletzungen, die die körpereigenen Heilungs- und Regenerationsprozesse in Gang setzen. Infolge der Neubildung von Hautzellen und Kollagen wird die Hautstruktur verjüngt und weist einen frischen Teint auf. Das Treatment verläuft unkompliziert, schnell und nahezu schmerzfrei.

Vorteile eines Microneedlings

Das Microneedling ist für Frauen und Männer eine attraktive Behandlungsoption, die sich eine schonende Faltenbehandlung und Hautverjüngung wünschen. Zu den Vorzügen der Behandlung gehören unter anderem folgende Faktoren:

  • nichtoperative Behandlung
  • ambulant
  • schnelle Behandlung (20–40 Minuten)
  • schmerzarm
  • lokale Betäubung (keine Vollnarkose notwendig)
  • sehr gut verträglich
  • keine Fremdsubstanzen
  • kaum Nebenwirkungen/Risiken
  • natürlich aussehende Ergebnisse
  • nachhaltige Unterstützung der Hautstruktur
  • mit anderen Behandlungen kombinierbar

Gibt es Nachteile beim Microneedling?

Das Microneedling hat kaum Nachteile oder Nebenwirkungen. In wenigen Fällen kann es nach einem Microneedling zu Hautirritationen oder Entzündungen kommen. Als Nachteil kann zudem angesehen werden, dass das Microneedling keine dauerhaften Ergebnisse erzielt. Wünschen sich die Patienten und Patientinnen eine anhaltende Verjüngung, muss das Treatment in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Microneedling für zu Hause?

Auf dem Markt sind verschiedene Dermalroller für Heimanwendungen zu finden. Hierbei handelt es sich um kleine Walzen, die mit Nadeln besetzt sind. Bei der täglichen Hautpflege zu Hause können Frauen und Männer diese Roller über die Hautareale fahren lassen, um die verjüngenden Prozesse anzukurbeln.

Allerdings gibt es einen wichtigen und entscheidenden Unterschied zwischen dem Microneedling für zu Hause und dem professionellen Needling beim Dermatologen. Die Nadeln bei den erhältlichen Rollern weisen eine durchschnittliche Länge von 0,1 bis 0,2 Millimetern auf. Bei einem professionellen medizinischen Needling können Hauttiefen bis zu 2,5 Millimetern angesprochen werden. Die Wirktiefen können mit dem sogenannten Dermapen individuell festgelegt werden. Somit sind die Effekte und Ergebnisse eines Microneedlings beim Facharzt viel intensiver und langanhaltender.

Zudem kann der Facharzt das Microneedling mit weiteren Behandlungen kombinieren, um optimale Resultate zu erzielen. Dadurch lassen sich unter anderem kleine Fältchen reduzieren, die Haut straffen und der Teint verbessern. Auch zur Narbenbehandlung ist das Microneedling geeignet.

Mehr Informationen zum Microneedling

Wenn Sie sich für ein Microneedling interessieren, wenden Sie sich gern an unser Praxisteam. Bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch klären Dr. Wilder und Dr. Tesmann Sie gern über die jeweiligen Möglichkeiten und Abläufe auf.

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum