INFOREIHE: 3. HAUTKREBSVORSORGE IHREM HAUTARZT IN STUTTGART

Je älter Sie sind, desto höher ist das Risiko, ein Melanom, also ein Hautkrebsgeschwür, zu entwickeln. Gehen Sie deshalb spätestens ab dem 30. Lebensjahr alle zwei Jahre zur Hautkrebsvorsorge bei Ihrem Hautarzt, denn dieser Krebs leicht zu erkennen und im frühen Stadium sehr gut zu behandeln. Hautärzte gehen bei der klinischen Untersuchung immer nach der sogenannten ABCDE-Regel vor, um Muttermale zu beurteilen. A steht dabei für Asymmetrie, denn ein gesundes Muttermal ist meistens symmetrisch. B ist die Begrenzung – sind die Grenzen des Flecks verschwommen, wird er beobachtet. C steht für “Colour”, also die Farbe, denn gesunde Muttermale sollten einfarbig sein. D ist der Durchmesser und E die Erhabenheit, verändern sich diese merklich, wird das Muttermal ebenfalls beobachtet oder sogar entfernt.

Das können Sie gegen Hautkrebs tun: Gehen Sie regelmäßig zur Vorsorge – als Ihr Hautarzt in Stuttgart haben wir die Expertise dafür.

Schützen Sie sich vor intensiver UV-Strahlung! Vor allem, wenn Sie ein sonnenempfindlicher Hauttyp sind oder sogar einen Fall von Hautkrebs in der Familie haben, sollten Sie besonders vorsichtig sein. Nie ungeschützt in die pralle Sonne gehen! Intensive Sonnenbäder und –brände vergisst Ihre Haut nie. Schonen Sie auch im Urlaub oder auf dem Balkon Ihre Haut.

© 2020 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum