INFOREIHE: 2. PERIORALE DERMATITIS

Typisch für die periorale Dermatitis ist bei Frauen die gerötete Haut um Mund und Nase herum, während direkt um die Lippen ein erscheinungsfreier Rand zu sehen ist. Außerdem können kleine, schmerzhafte Pickelchen auftreten, die nicht wie normale Pickel einfach von selbst abheilen und sich manchmal über Monate halten.

Das können Sie gegen Periorale Dermatitis tun: Weniger ist auch hier mehr. Also können Sie eine “Null-Therapie” versuchen und komplett auf Cremes, Seifen oder andere Pflegeprodukte verzichten. Dann kann sich Ihre Haut erholen. Da die Überpflege aber nicht die einzige mögliche Ursache ist, können Ihnen nach Abklärung in unserer Praxis auch Cremes helfen, die zum Beispiel Antibiotika enthalten.

Oft steckt auch eine Kontaktallergie hinten den lästigen Symptomen. Deshalb macht hier ein Allergietest häufig Sinn. Sie haben keine Allergie und werden trotzdem ständig von Rötungen um den Mund herumgeplagt? Dann kann auch eine Candida-Infektion der Grund sein. Die Symptome bei dieser Magen-Darm-Krankheit können einer perioralen Dermatitis sehr ähneln – gerne untersuchen wir Sie darauf.

Das sollten Sie vermeiden: Auch wenn es schwerfällt: überschminken Sie die roten Stellen nicht übermäßig und vermeiden Sie Gesichtsbehandlungen. Eine zu reichhaltige Pflege kann die Symptome verschlimmern!

© 2019 Hautzentrum Innenstadt | Datenschutz | Impressum